Regina Zapp Arbeiten Kontakt Vita
Impressum
1    2    3    4    5    6    7      »
Hausstaub | Einmachgläser
9/2000 bis 30.9.2001, Fortsetzung 12.10.2002,
noch nicht abgeschlossen
Als alltägliches, unvermeidliches Übel bekannt, erfährt durch den Akt des Fegens und Sammelns eine gravierende Werterhöhung. Vom unliebsamen Abfall zum ausstellungswürdigen Element. Mit Hinweis auf den jeweiligen Zeitraum des jeweils abgefüllten Glases entsteht eine interessante Geschichte. Ebenso ein Verweis
auf unsere Endlichkeit.
Erde, Asche, Staub – im übertragenen, weiterführenden Sinne die Darstellung unserer eigenen zukünftigen Daseinsform.
Hausstaub – Ahnenforschung; ein nicht und in der Konsequenz nie abzuschließender Prozess.